[Momlife] Baby Bump Update–37& 38 Schwangerschaftswoche | Hallo 10 Schwangerschaftsmonat | Endspurt

Donnerstag, 11. August 2016

Mit der 37 Schwangerschaftswoche bricht auch gleichzeitig der 10 Schwangerschaftsmonat und somit auch der letzte Monat meiner wunderbaren Schwangerschaft mit unserem zweiten Wunder an. Wieder ohne Vorsorgeuntersuchung, denn der nächste Termin steht bei mir erst am 04. August auf dem Programm. Diese Woche scheint sich so einiges in mir zu tun. Ich habe definitiv Wehen gehabt. Der Druck nach unten nimmt immer mehr zu und ich denke das die Maus sich jetzt fester ins Becken geschoben hat. Dazu kommt noch dass das AugustMädchen extrem aktiv ist. Ich kann manchmal nicht unterscheiden was ich da gerade spüre: Senkwehen, Übungswehen, Bewegungen der Kleinen oder einfach den Druck in bzw. auf meine Blase der mich fast viertelstündlich auf die Toilette treibt. Die Nächte gestallten sich leider auch nicht anders und ich bekomme dadurch auch sehr wenig und schlechten Schlaf.

Was also ist in der 37 Schwangerschaftswoche passiert? Naja bis auf die Tatsache das ich immer noch keine Vorsorgeuntersuchung hatte, nicht sonderlich viel. Meine Gynäkologin ist seit dem 25.07. wieder aus dem wohlverdienten Urlaub da. Vor Ihrem Urlaub habe ich Blut abgenommen bekommen und die Werte ergaben einen zu niedrigen Eisenwert. Das erste mal in beiden Schwangerschaften das der Wert zu niedrig ist und ich soll doch mal flott in die Apotheke und mir Eisentabletten holen. Jetzt nehme ich ein mal täglich, eine halbe Stunde vor dem Essen eine Eisentablette und gut ist. Mein Schwindel hält sich seit dem auch in Grenzen.

38 SSW_familienkarussell_Baby_bumpFamilienkarussell_schwangerschaftsupdate

Die 38 Schwangerschaftswoche ist eine echte Überraschung für uns alle! Am 04. August (37+3 d.h. 38SSW) war die letzte Vorsorgeuntersuchung. Der Abstecher im Labor war schon schockierend, der Befund nach der Untersuchung erst recht. Kommen wir aber erst mal zu den harten aber wahren Fakten: Gewichtszunahmen in den letzten vier Wochen 5,1kg! Davon sind mindestens 3,5kg Wasser, da ich das Gewicht quasi über Nacht zugenommen habe. Blutdruck 110/80 und Pipi war auch ok. Mir wurde wieder Blut abgenommen um den Eisenwert zu kontrollieren da er letztes mal etwas zu niedrig war und ich seit dem ein mal täglich eine Eisentablette nehmen muss. So und nun der Schockbefund der Untersuchung. Nachdem meine Gynäkologin meinen Muttermund abgetastet hat, sah Sie mich mit einem riesigen Lächeln im Gesicht an und meinte nur: “Ein wunderbarer Befund Frau E.!” Ich war noch etwas ratlos und fragte nur was das jetzt zu bedeuten hatte. Zu berichten hatte sie folgendes: Muttermund ist auf 3-4cm, Fruchtblase noch da und Köpfchen ganz fest im Becken und lässt sich auch nicht mehr zurück schieben! Ist das zu fassen?! Ich hab einfach mal schon fast die Hälfte geschafft und nicht sonderlich viel davon mitbekommen. Nicht das ich mich beschweren will aber das war doch schon sehr überraschend. Ganz besonders für meinen Mann der mich nur mit weit aufgerissenen Augen angestarrt hat. Darauf war er nicht vorbereitet. Also haben wir versucht noch ein einigermaßen gutes Bild des kleinen AugustMädchens zu bekommen, denn wer weis schon ob es nächste Wochen noch mal dazu kommt!

Jetzt werden noch mal ganz fix die letzten Vorbereitungen erledigt und wir warten dann auf unsere zweite kleine Maus! Ich hoffe ich komme noch dazu einen weiteren Beitrag zu verfassen bevor die Kleine das Licht der Welt erblickt, wenn nicht dann wisst Ihr bescheid! Drückt mir die Däumchen ♥

[Momlife] Baby Bump Update–35 & 36 Schwangerschaftswoche

Montag, 1. August 2016

Baby_Bump_Familienkarussell  Familienkarussell_Babybauch  Schwangerschaft_Babybauch_Familienkarussell

Die letzten Wochen vor der Geburt verbringe ich irgendwie mit Dauerputzen, Umräumen oder Wäsche waschen. Ich habe das große Bedürfnis einfach alles noch mal gründlich sauber zu machen und zu ordnen. Alle Babysachen sind zwar schon gewaschen, gebügelt und eingeräumt aber ich denke immer es geht noch besser und praktischer. Also wird die Kleidung beider Kinder nochmal komplett umgeräumt und neu organisiert. Jetzt bin ich was die Kleidung angeht soweit ganz zufrieden aber es gibt immer wieder etwas was noch umgekrempelt werden könnte.

Der neunte Schwangerschaftsmonat ist nun auch vorbei und ich habe euch gar nicht richtig was zu berichten! Insgesamt verliefen die Wochen 35 und 36 ganz gut. Die üblichen Schwangerschaftsbeschwerden in diesen anstrengenden letzten Wochen mal ausgenommen. Ich hatte auch leider keine Untersuchung mehr, da meine Ärztin im Urlaub war und der Vertretungsarzt einfach zu viel zu tun hatte. Unglaublich, selbst für ein CTG waren ihm vier Tage Anmeldung im voraus zu wenig und ich wurde dann mit der Aussage Sie seihen ja nur für Notfälle da,  an das Krankenhaus verwiesen! So jetzt stellt euch mal vor jeder Vertretungsarzt schickt die Patienten ins Krankenhaus weil er nur für Notfälle da ist, wo endet das den bitteschön?! Davon mal abgesehen sind gerade die Krankenhäuser doch für Notfälle da und nicht umgekehrt.

Anfang der 36 Schwangerschaftswoche habe ich mich in meinem Wunschkrankenhaus angemeldet. Empfehle ich übrigens jeder werdenden Mama, denn glaubt mir, wenn Ihr Wehen bekommt oder habt dann wollt Ihr nicht noch tausende Fragen zu eurer Krankheitsgeschichte etc. beantworten. Insgesamt dauerte die Anmeldung eine gute halbe Stunde und ich konnte wieder gehen. Da ich schon mal da war, hab ich auch gefragt ob ich ein CTG schreiben lassen kann da mich der Vertretungsarzt ja ins Krankenhaus geschickt hat. Die gute Frau sah mich mit großen Augen an und wollte nur wissen welcher Arzt das gewesen sein. Ende vom Lied, kein CTG und ich solle noch mal zum Vertretungsarzt. Krankenhäuser dürfen gar keine Vorsorgeuntersuchungen durchführen und ein CTG gehört da eindeutig zu.

Am Sonntag 24. Juli (35+6 d.h. 36 SSW) bekam ich extrem starke Schmerzen im Oberbauch. Bei Oberbauchschmerz soll man sich ja immer beim Arzt vorstellen und checken lassen ob alles soweit ok ist. Von harmlosen Mutterbänderschmerz bis zu ernsthaften Fällen kann es alles sein und daher lieber einmal zu viel schauen lassen als einmal zu wenig. Ich hab etwa vier Stunden abgewartet und als es immer noch nicht besser wurde, haben wir uns gegen 22:00 Uhr auf den Weg in die Notambulanz des Krankenhauses gemacht in dem ich angemeldet bin. Als erstes wurde ein CTG geschrieben. Herztöne der kleinen Maus waren super und Wehen waren auch keine zu sehen. Mein Blutdruck wurde auch gemessen und war auch optimal. Es wurde noch ein Ultraschall gemacht und ein vaginale Untersuchung durchgeführt. Auch alles ok und nichts auffälliges. Muttermund noch komplett unreif und weit entfernt von einer vorzeitigen Entbindung. Der Ultraschall ergab ein ca. Gewicht von 2800g, wobei der Gynäkologe gleich sagte wir sollen min. 300g abziehen, dann kommen wir dem tatsächlichen Gewicht näher. Sonst sah alles super aus und es gab keinen Grund zur Sorge. Wir konnten also beruhigt das Krankenhaus verlassen.

So wurde der 9 Schwangerschaftsmonat, genau am letzten Tag der 36 Schwangerschaftswoche im Krankenhaus abgeschlossen. Immerhin haben wir so noch einen kleine Checkup bekommen und wussten dass mit unserer Maus alles in Ordnung ist. Wie gesagt mehr kann ich euch auch gar nicht berichten, weil ich leider nicht in den Genuss einer kompletten Vorsorgeuntersuchung kam. Gewogen habe ich mich auch nicht und kann da leider auch nicht viel zu sagen. Ich habe allerdings ordentlich Wasser eingelagert und dass wird schon min. drei Kilo mehr auf die Waage bringen.

 

PS: Sorry für die ausgebliebenen Beiträge in der letzten Woche. Derzeit dreht sich bei mir alles rund um die Vorbereitung auf die  Geburt und die Zeit danach! Da bleibt manchmal keine Zeit mehr für einen Blogbeitrag.

[Momlife] Meine Kliniktasche

Donnerstag, 28. Juli 2016

kliniktasche_familienkarussell

In der ersten Schwangerschaft hatte ich meine Kliniktasche bereits in der 32 Schwangerschaftswoche fertig gepackt. Diesmal bin ich etwas später dran, noch nicht zu spät wie ich finde aber doch schon später. Irgendwie habe ich eh das Gefühl das ich diese Schwangerschaft total gelassen nehme. Nicht nur die Schwangerschaft sondern auch die ganzen Vorbereitungen. Dann gibt es aber Tage an denen ich total in Panik verfalle weil ich noch so viel unerledigt habe. Die Kliniktasche habe ich mir jetzt aber doch noch zügig vorgenommen, weil ich denke das die Kleine sich nicht bis zum errechneten Geburtstermin Zeit lässt und naja ich bin immerhin schon in der 37 Schwangerschaftswoche.

Der Inhalt meiner Kliniktasche jetzt unterscheidet sich aber auch vom Inhalt der Kliniktasche in der ersten Schwangerschaft. Hier spielen natürlich auch wieder eigene Erfahrungen eine Rolle. Vieles das empfohlen wird finde ich total unnötig und würde nie auf die Idee kommen die Sachen einzupacken. Oder kann mir jemand erklären wozu ich während starken Wehenschmerzen oder nach der Geburt Bücher und Zeitschriften brauche?! Also ich brauche diese Sachen mit Sicherheit nicht, ich wüsste echt nicht wann ich Zeit hätte ein Buch zu lesen!

Also was gehört den nun in MEINE Kliniktasche? Wichtige Unterlagen, Kleidung und Hygieneartikel für mich, Kleidung für das Baby und vielleicht noch etwas für meinen Mann!

 

Unterlagen

unterlagen_kliniktasche_familienkarussell

Mutterpass | Personalausweis | Krankenkassenkarte | Stammbuch

 

Die Kliniktasche für die Mama

kulturtasche_kliniktasche_familienkarussell

Kulturbeutel / Hygiene

 Zahnbürste | Zahnpasta | Haarbürste | Haargummi | Shampoo | Deo | Duschgel | CC Cream | Augenbrauenstift | Mascara | Highlighter | Lippenpflege | Makeup Entferner & Wattepads | Gesichtscreme | Waschlappen | Handtücher | Stilleinlagen | Beutel für Schmutzwäsche

 

Kleidung

2 Still Tops | 1 Still BH | 2 bequeme Hosen | 3 Paar Socken | 3 Slips | Hausschuhe | Cardigan | bequemes stilltaugliches Nachthemd oder Pyjama

snack_profutura_kliniktasche_familienkarussell

Sonstiges

 Handy | Ladegerät | Kleingeld für das Parkhaus des Krankenhauses | Kamera | was zu knabbern für nach der Geburt | Stillarmband

 

Die Wickeltasche für das Baby

adan_anais_familienkarussell

going_home_familienkarussellkliniktasche_baby

Going Home Outfit Größe 50 – Kurzarmbody | Strampler | Söckchen | Mützchen | Jäckchen

Kleidung in Größe 50 für zwei Tage: 2 Wickelbodys | 1 Strampler & 1 Hose | 1Pullover bzw. Jäckchen | Söckchen

1 Spucktuch | 1 leichte Sommerdecke

 

Als ich 2014 meine Kliniktasche gepackt habe, habe ich nur das Going Home Outfit für das JuliMädchen eingepackt. Alle haben mir dazu geraten keine eigene Kleidung für das Baby einzupacken weil die Kleidung im Krankenhaus verloren gehen kann usw. Diesmal möchte ich das die Kleine von Anfang an unsere Kleidung trägt. Ich werde das Baby, wie das JuliMädchen damals auch, immer bei mir haben und da kann nichts passieren.

Da mein Mann nicht im Krankenhaus mit übernachten wird brauche ich für ihn diesmal nichts einzupacken. Ich werde nur etwas zum knabbern einpacken und das langt dann auch. Wenn er wirklich Hunger hat bring so ein Energieriegel eh nichts.  Er bleibt während der Wehen und der Geburt immer bei mir und sonst wird er sich um unser JuliMädchen zu Hause kümmern. Sie hat noch nie irgendwo anders übernachtet und wir wollen nicht das sie sich vernachlässigt fühlt.

Den MaxiCosi wird der Mann dann auch mitbringen wenn es nach Hause geht. Zusätzlich packen wir nur noch das Geschenk für das JuliMädchen mit ein das Ihre Schwester Ihr mitbringt. Was genau es sein wird, haben wir noch nicht entschieden.

[Familienleben] Ein Tag am Meer – Sommer, Sonne, Scheveningen

Dienstag, 19. Juli 2016

Scheveningen

Sonntag Morgen, es ging endlich ans Meer! Da ich ein kleiner Planmensch bin, habe ich natürlich auch den Tag vorab, so gut es mit Kleinkind geht, geplant. Also “geplant” war dass wir gegen spätestens 07:30 Uhr zu Hause losfahren und gegen 10:00 Uhr in Scheveningen ankommen. Das JuliMädchen schläft ja sonst immer bis maximal sechs Uhr daher war es schon eine realistische Planung von mir. Naja, tatsächlich war es dann aber so das ich die Maus gegen fünf Uhr morgens zu uns ins Bett geholt habe und sie dann tatsächlich bis 07:30 Uhr geschlafen hat. Wir natürlich auch, bei so einer Frühaufsteherin stellt sich am Wochenende ja keiner einen Wecker. Würde sie doch immer so schön schlafen aber dass passiert immer nur dann wen wir was vor haben. Wie dem auch sei, wir haben noch flott gefrühstückt, sind zur Bank, zur Bäckerei und sind dann gegen zehn Uhr endlich Richtung Holland losgefahren. Ein schöner Tag am Meer in Scheveningen konnte also starten!

Fahrt nach Scheveningen

Die Autofahrt hat mich zwischenzeitlich etwas beunruhigt weil es immer düsterer wurde je weiter wir in Holland reinfuhren. Dann fing es auch noch an zu regnen aber wir hatten ja auch noch über 100kg Fahrt vor uns. Die Autofahrt bzw. die Strecke an sich ist wirklich sehr angenehm zu fahren und da es Sonntagvormittag war, war auch relativ wenig Verkehr.

Nordsee

Gegen 12:20 Uhr sind wir dann angekommen. Hallo schönes, sonniges Scheveningen! Ich hab mich so gefreut und das JuliMädchen war beim Anblick des großen Blaus gleich total aus dem Häuschen! Wir sind also erst mal mit der Maus in den Sand und ins Wasser. Die Möwen fand sie auch toll und hat so gleich zwei neue Wörter gelernt (Mueve und beißen). Da unserer Mägen so langsam zu knurren begannen, haben wir uns auf die Suche nach was Essbarem und einer Toilette für die Schwangere gemacht. Cafés und Restaurants gibt es natürlich so einige, da hatten wir die Qual der Wahl und ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich mir nicht mal den Namen von dem Restaurant gemerkt habe.

Pommes HausgemachtBruschetta

Restaurant an der Nordsee

Für das JuliMädchen gab es leckere Hausgemachte Pommes, als mini Portion und zu einem stolzen Preis von 4,75€! Teuer aber extrem lecker. Der Mann und ich haben uns eine Portion Buscetta geteilt und waren einfach hin und weg. So zubereitet habe ich es noch nicht gegessen. Die Tomaten schienen gedämpft und mit einer Art Paprika- bzw. Tomatenpaste gewürzt zu sein. Dazu noch Knoblauch und Basilikum und alles auf einem gegrillten Baguette serviert.

MeerFamilienkarussell an der Nordsee

Das Wetter war einfach herrlich. Die Voraussage von 22 Grad, sonnig und leicht bewölkt traf nicht so ganz zu. Wir hatten strahlenden Sonnenschein und mindestens 25 Grad. Es war also recht warm und wir hätten doch Badesachen mitnehmen können, auch wenn es nur zum etwas Sonne tanken gewesen wär. Das Wasser war mit 17 Grad dann doch noch etwas zu kalt für uns und die Kleine. Für einen kleinen Spaziergang mit nackten Füßen durch das kühle Nass ging es dann aber, jedenfalls für uns beide. Der Kleinen war alles zu kalt und sie hat sich lieber im kleinen Wasserbächlein (ich weis nicht wie man das richtig bezeichnet) die Füße vertreten. Den Sand fand sie ganz toll aber auch nur die Stellen an dem keine Muscheln (auch ein neues Wort für Sie: Muescheeel) zu sehen bzw. unter den Füßen zu spüren waren.

Familienausflug NordseeTagesausflug Familie

Noch mal flott einige Muscheln gesammelt – “Muscheeel, Oma!” heißt: “Muscheln der Oma zeigen!”

Tagesausflug an die Nordsee

Wir haben einfach den Tag und das Wetter genossen, sind am Strand und am Steg lang spaziert, haben uns darüber gefreut wie sehr sich das JuliMädchen gefreut hat und hatten einfach einen tollen Tag. Auf der Rückfahrt war das JuliMädchen so erschöpft und hat ganze zwei Stunden geschlafen. Ganz sicher wird es nicht unser letzte Tag in Scheveningen gewesen sein und ganz bald fahren wir wieder los ans große Blaue. Es sind ja immerhin nur 230km bzw. 2,5 Stunden Autofahrt von Erkelenz und ich möchte die letzten Wochen zu dritt noch mal richtig ausnutzen und viel mit dem JuliMädchen unternehmen.

[Momlife] Baby Bump Update - 33 & 34 Schwangerschaftswoche

Mittwoch, 13. Juli 2016

Babybauch 33 Woche

Der neunte Schwangerschaftsmonat ist angebrochen und irgendwie auch schon zur Hälfte wieder vorbei. Ich kann es nur immer wieder betonen wie verdammt schnell die Zeit doch verfliegt. Ich hab nicht das Gefühl das ich schon soweit bin und gleichzeitig denke ich das unser immer noch namenloses AugustMädchen sich früher auf den Weg macht. Ich kann nicht sagen warum aber irgendwie habe ich das so im Gefühlt. Bei unserem kleinen JuliTornado hatte ich das auch und sie kam auch vier Tage vor ET. Ist ja nicht viel und nach dem spannenden Deutschland : Brasilien Spiel, kein Wunder das die Wehen eingesetzt haben. Da fiel ja ein Tor nach dem anderen und das war scheinbar nicht nur für mich sehr aufregend. Na wie dem auch sei, erwarte ich das AugustMädchen schon vor meinem eigentlichen ET am 22. August 2016.

Babybauch 33ssw

Aber nun mal zu den Wochen 33 und 34 meiner bald endenden Schwangerschaft. In der 33 Woche war eigentlich alles sehr ruhig. Ab und an hatte Übungswehen die ich auch ganz deutlich gespürt habe. Oh man da erinnert man sich aber ganz schnell wieder an die Geburt. Die Schmerzen sind zwar nicht annähernd so stark aber die Art des Schmerzes hat man nun wieder sehr deutlich vor Augen. Meist berichten Schwangere gegen Ende der Schwangerschaft von Angst vor der Geburt und den Wehen. Bei mir ist es derzeit irgendwie andersrum. Ich freu mich jetzt schon sehr drauf! Ich bin sehr gespannt ob es genau so sein wird wie bei der ersten Geburt. Wird es intensiver sein oder geht es viel schneller, wird ja immer so gesagt. Ach es ist einfach wieder eine sehr aufregende Zeit.

Die 34 Schwangerschaftswoche startete mit einer nicht so tollen Überraschung für mich. Es ist nicht dramatisch aber irgendwie hoffen wir Kugelbäuche doch irgendwie alle dass es nicht dazu kommt. Ihr könnt es euch schon denken nicht wahr! Ja genau, ich meine die ungeliebten Schwangerschaftsstreifen. Während der ersten Schwangerschaft bin ich glücklicherweise komplett davon verschon geblieben. Jetzt sieht es aber nicht so aus. Man sieht noch nicht wirklich Streifen aber irgendwie sieht es mir nach dem Anfang vom Ende aus. Ich hoffe natürlich das mein Bauch an sich davon verschont bleibt aber die Hüfte werde ich wohl aufgeben müssen. Es sind ganz kleine Punkte und mini mini Striche zu erkennen die auf ein baldiges Aufgeben der Haut hindeuten. Solange es an diesen Stellen bleibt ist es mir auch relativ egal. Aber wenn ich daran denke das meine Kugel bald streifig wird, bin ich natürlich alles andere als happy. Ich denke das es jede Schwangere verstehen kann. Versteht es nicht falsch, für mich geht nicht die Welt unter wenn es doch passiert aber es wär doch auch schön wenn es nicht so kommen würde. Natürlich gehört es irgendwie zu einer Schwangerschaft dazu aber wenn die erste Schwangerschaft schon “streifenfrei” war hofft man natürlich darauf dass es bei der zweiten so bleibt. Schließlich ist doch schon alles irgendwie vor gedehnt!

CTG-Angel-Sound-34SSW

So kommen wir nun mal zu meiner Vorsorgeuntersuchung am 05. Juli 2016 (33+1 d.h. 34 Schwangerschaftswoche) und den Fakten Fakten Fakten. Wie immer ging es zuerst ins Labor mit Pipi-, Blutdruck- und Gewichtkontrolle. Pipi wie immer ok, Blutdruck 100/70, bei Gewicht zeigt die Waage +3kg (beim zweiten mal +1,5 und beim dritten mal sogar noch drunter) was aber unmöglich sein kann! Die Arzthelferin hat aber einfach mal das höchste Gewicht genommen. Laut meiner Waage zu Hause habe ich nur 700g zugenommen (und ja ich hab mich mehrfach gewogen, immer mit dem gleichen Ergebnis!). Naja, wie dem auch sein, weniger wird es ja nicht mehr. Rein theoretisch nimmt man ja nur das eigentlich Gewicht des Baby zu. Naja ich bin gespannt, kommen wir nun zur Untersuchung an sich. Es wurde wie immer erst vaginal geschallt und mein Gebärmutterhals gemessen. Derzeit liegt er bei 3,7cm und hat sich nur minimal verkürzt. Es ist also alles im grünen Bereich und es besteht derzeit keine Gefahr für eine frühzeitige Entbindung! Anschließend folgte das Schallen über die Bauchdecke. Ich hatte ja bereits erwähnt das wir eine Flatrate für die komplette Schwangerschaft “gebucht” hatten, daher komme ich bei jeder Vorsorge in den Genuss unser Baby zu sehen. Das Messen ergab eine Größe von 45 cm und ein Gewicht von  2121 g!

Ab dem 06. Juli ist meine Ärztin leider für zweieinhalb Wochen in Urlaub und ich muss in zwei Wochen zur Vertretung gehen. Bisher habe ich es immer geschafft es zu vermeiden, weil ich irgendwie immer ein blödes Gefühl dabei habe. Aber das eine Mal werde ich wohl überleben. Sie sagte auch das es völlig ausreichen würde wenn ich nur zum CTG gehe, da alles soweit wunderbar verläuft!

[Kidslife] Unsere Baby Erstausstattung - Stillen und Füttern

Montag, 11. Juli 2016

Das Thema Stillen liegt mir ganz besonders am Herzen. Nach der Geburt unseres JuliMädchens habe ich mich selbst sehr unter Druck gesetzt weil ich unbedingt wollte das es klappt. Ich hatte es nicht gerade leicht mit Lia weil sie nicht richtig an der Brust trinken wollte. Ich hatte keine ausreichende Hilfe/ Beratung beim Stillen bzw. in der Stillzeit und habe mich da selber vier Monate irgendwie mit anlegen und pumpen durchgeschlagen. Ich war sehr gestresst und emotional total am Ende als es nicht so geklappt hat wie ich es mir vorgestellt haben. Schließlich hört man ja von allen Seiten nur das jede Frau stillen kann! Man hört immer nur Geschichten wie schön das Stillen doch ist und das jede Mutter unbedingt stillen sollte. Diesen Satz im Hinterkopf, habe ich mich umso schuldiger gefühlt als es bei uns nicht so toll war und es nicht so einfach war und es einfach nicht geklappt hat. Jetzt in der zweiten Schwangerschaft mache ich mir natürlich auch wieder Gedanken um das Stillen und ich möchte einfach das es diesmal besser klappt! Diesmal geh ich auch sehr viel entspannter mit dem Thema um. Natürlich will ich auch hier vorbereitet sein und habe dafür schon einige Utensilien besorg. Den neben meiner Brust und natürlich unserem Baby gibt es noch einiges was ich von Anfang an zu Hause haben wollte um entspannt in die Stillzeit starten zu können. Vieles habe ich natürlich noch aus der letzten Babyzeit und daher fällt die Liste für mich nicht allzu lang aus. Trotzdem habe ich alle Produkte aufgelistet, wie bei der Erstausstattung für den Schlafplatz auch, mit Produkten und Preisen.

Bravado-still-bh-nursering-bra

Bravado Still-BH Seamless Nursering Bra 33,85€

Still-BH´s! Das wohl wichtigste Zubehör wenn es um das Thema Stillen geht ist ein gut sitzender BH. Bei Lia hab ich mir da nicht so viele Gedanken drüber gemacht und hatte mir zwei von Rossmann geholt. Die saßen bei mir aber nicht sonderlich gut und jetzt im nachhinein überlegt, könnte es natürlich auch dazu beigetragen haben das die Milchbildung nicht so toll war. Diesmal habe ich mich durch so einige Modelle getestet und den für mich perfekten Still-BH gefunden! Er ist super weich und bequem. Nichts drückt und wenn der Milcheinschuss erst mal kommt dann wächst er durch das elastische Material sogar noch mit.

 

adan-anais-musselin-for-the-birdsadan-anais-musselin-for-the-birds

Adan + Anais 3er Pack Musselin Tücher 26€

Spucktücher! Mit unserem JuliMädchen haben wir wirklich sehr viele davon gebraucht. Schließlich will man ja nicht alle zwei Tage waschen! Sie sind außerdem sehr vielseitig einsetzbar und daher empfehle ich immer ein par mehr zu Hause zu haben. Wie ich euch im ersten Teil der Erstausstattung bereits berichtet habe, bin ich im Bereich Spucktücher leider der totale Adan+Anais Fan. Leider aber auch nur weil die so wahnsinnig teuer sind. Die Qualität stimmt hier aber einfach und das Design der Tücher ist einfach bezaubernd. Es gibt natürlich auch viel günstigere Spucktücher und die erfüllen ihren Zweck genau so!

adan-anais-musselin-lovely

Adan + Anais – Lovely Musselin Mulltuch 4er Packung 55€

Stillschal bzw. Stilltuch! Es wird der Tag kommen an dem man auch in der Öffentlichkeit stillen muss. Wer das nicht möchte, müsste dann abgepumpte Muttermilch mitnehmen. Ich habe keine Probleme mit dem Stillen in der Öffentlichkeit, solange ich mich bedecken kann. Dazu kann man sich einen Stillschal holen oder aber auch einfach ein Großes Spucktuch verwenden. Ich werde auf meine 120x120 cm Musselin Tücher zurückgreifen weil ich finde das es völlig ausreichen ist. Zudem muss ich nicht noch einen extra Stillschal kaufen da ich die Tücher für so vieles nutzen kann. Im Sommer ganz besonders gerne als Decke gegen die Sonne oder zum Pucken.

Stillkissen! Ich habe noch mein altes Stillkissen und werde es auch weiter nutzen. Es ist bereits in der Schwangerschaft zu empfehlen weil es einfach bequemer ist damit zu schlafen. Für das Stillen an sich würde ich auf jeden Fall ein kleines Stillkissen empfehlen. Das kann man sich ganz bequem um die Taille schnallen und muss nicht immer die Kügelchen richten die hin und her rutschen. Ich fand es persönlich sehr schwierig das Baby so in Position zu halten. Wenn es mit meinem großen nicht klappt werde ich mir auf jeden fall ein kleines zulegen. 

medela-freestyle

Medela Freestyle Elektrische Milchpumpe derzeit um die 265€ 

Bildquelle: Medela!

Milchpumpe! Milchpumpen kann man sich auch kostenlos, auf Rezept der Frauenärztin, ausleihen. Dafür müsst Ihr aber jeden Monat ein Rezept ausstellen lassen! Ich persönlich fand es sehr “unbequem” und habe mich diesmal dazu entschlossen mir eine eigenen zu kaufen. Dazu kommt das ich die große Pumpe auch sehr unhandlich und unflexibel fand. Man konnte sie nicht mal eben in die Tasche packen und mitnehmen, wenn es den mal sein musste. Es gibt zig Hersteller von Milchpumpen, für mich jedoch kam nur eine elektrische Milchpumpe von Medela in Frage. Bei mir ist es die Medela Freestyle geworden. Warum, möchte ich in einem separaten Beitrag erläutern weil es hier einfach zu viel würde.

Sauger-Stilleinlagen-Bruswarzenzalbe-Medela-Calma

Medela Milchflaschen 150mll 3 Stück - ca. 9€ | Medela Calma – mit Milchflasche 150ml - 11,39€ | Lansinoh Stilleinlagen, 36 Stück – 4,99€ | Lansinoh Lanolin Bruswarzensalbe, 10ml – 8,95€ | Lansinoh Muttermilchbeutel, 25 Stück – 6,95€ | Multi-Mam Kompressen – 7,99€ – Muttermilchbeutel und Kompressen habe ich noch nicht geholt, das wird dann bei Bedarf besorgt!

Sonstiges Zubehör! Dazu gehören Flaschen für die Muttermilch, Muttermilchbeuel zum einfrieren, Stilleinlagen, Kompressen für die eventuell wunden Brustwarzen und natürlich eine Brustwarzensalbe. Zu den Flaschen die passenden Muttermilchsauger bzw. Medelas Calmasauger. Für die Reinigung bzw. Sterilisation der Flaschen natürlich noch einen Vaporisator.

Alle von mir aufgelisteten Produkte sind jetzt auf das Stillen ausgelegt da ich vor habe unsere Kleine möglichst lange zu stillen. Für die Ernährung mit Milchnahrung würde ich zusätzlich noch folgendes empfehlen:

Wasserkocher zum abkochen bzw. erwärmen des Wasser für die Zubereitung des Milchpulvers. Natürlich Milchpulver, hier ist die Auswahl riesig und von günstig bis teuer alles zu haben. Weil das Baby natürlich auch unterwegs Hunger hat benötig man eine Thermoskanne für heißes, abgekochtes Wasser, eine Wasserflasche mit kalten Wasser und Milchpulverportionierer. Für die Ernährung mit Milchpulver benötig man auch deutlich mehr Flaschen. Wir hatten bestimmt um die zehn Flaschen als ich abgestillt hatte.

Das soll es auch schon gewesen sein. Insgesamt bin ich so sehr zufrieden mit der Erstausstattung in der Kategorie Stillen und Füttern. Im nächsten Beitrag der Reihe befasse ich mich mit dem Thema Wickeln und Pflege. Also vergesst nicht regelmäßig reinzuschauen.

[Kidslife] Vorbereitungen für den zweiten Geburtstag

Dienstag, 5. Juli 2016

Unser kleine Prinzessin wird nun kommenden Samstag schon zwei Jahre alt! ZWEI, ist das zu fassen? Wo ist den die Zeit nur geblieben? Jeden Tag verändert sie sich, nicht nur optisch sondern auch in Ihrem ganzen Wesen und Handeln. Sie lernt so viele neue Sachen mit denen sie uns immer wieder überrascht. Schon ganz bald geht Sie in den Kindergarten und wird noch selbständiger. Kein ganzer Monat ist mehr geblieben und Sie freut sich schon so sehr. Ich bin schon so gespannt wie alles klappt und vor allem wie WIR das so meistern werden! Bei JuliMädchen machen ich mir da keine Sorgen.  Das ist aber wieder ein anderes Thema, heute solle es um die Vorbereitungen für den zweiten Geburtstag gehen.  Heute ist Montag und Samstag hat die Maus Geburtstag. Viel Zeit bleibt nicht mehr!

Da ich noch so gut wie nichts geplant bzw. organisiert habe, musste ich mir heute in aller Herrgottsfrühe erst mal eine Liste schreiben! Eine lange Liste mit allem was noch zu erledigen und zu besorgen ist. Angefangen vom Hausputz, über die Einladungen und der Planung für das Essen bzw. Snacks und Dekoration.  Natürlich war ich die ganzen Wochen nicht ganz untätig und habe mir immerhin schon Gedanken darüber gemacht in welchem Rahmen wir feiern wollen, denn das wir feiern stand von Anfang an fest!

Kommen wir nun mal zu den Punkten die ich für wichtig halte und die noch zu erledigen sind bzw. über die ich mir Gedanken gemacht habe:

Die Gästeliste! Die habe ich wirklich schon vor einiger Zeit aufgestellt aber heute noch mal überarbeitetet. Wir wollten von Anfang an sowohl mit der Familie als auch mit Kindern feiern, soll ja schließlich ein Kindergeburtstag werden. Dennoch haben wir die Gästeliste eher klein gehalten und nur den engsten Familienkreis, bestehen aus Oma & Opa mal zwei und Onkel und Tante, eingeladen. Insgesamt haben wir noch drei Kinder, natürlich inkl. Eltern, eingeladen. Somit besteht die Gästeliste aus insgesamt zwölf Erwachsenen und drei Kindern. Uns nicht mitgerechnet! Mehr müssen es auch nicht sein finde ich.

Wir teilen den Tag quasi in zwei Hälften! Vormittags sollen die Kinder und deren Eltern kommen. Das ganze soll ca. drei Stunden dauern, denn dann steht bei den Kleinen eh schon der Mittagsschlaf an. Nachmittags kommt dann die Familie, die dann wie immer länger bleibt. Würden wir alle zur gleichen Uhrzeit einladen wär das auch einfach zu viel.

Ort der Geburtstagsfeier! Wir werden bei uns zu Hause bzw. dem Garten feiern. Ich hatte zuerst überlegt in einem Indoorspielplatz zu feiern aber finde dass ´die Kinder mit zwei Jahren einfach noch zu klein dafür sind. Man verliert schnell den Überblick über alles. Daher machen wir eine gemütlich zu Hause/ Garten Feier.

Einladungen! Die sollte man echt frühzeitig verschicken um sicherzugehen dass auch Kinder kommen. Bei der Familie ist das nicht unbedingt nötig, es reicht aus bescheid zu sagen. Keine Oma oder Opa lässt dich den Geburtstag der Enkelin entgehen. Für die Planung des Essens etc. ist es aber dennoch sinnvoll um besser planen zu können. Für mich gibt es nichts schlimmeres als nicht genügend Getränke und Essen da zu haben.

So sieht unsere Einladung aus. Die habe ich heute noch schnell mit Hilfe einer Word Vorlage erstellt und per WhatsApp an alle verschickt. Ich habe zwei Varianten erstellt weil sich die Urzeit ändert und der Text sich etwas ändert. 

image

Spiele! In dem Alter braucht man kein richtiges Beschäftigungsprogramm oder einen Ablauf. Die Kleinen sind schon ganz zufrieden wenn sie einfach nur miteinander spielen können. Hierzu haben wir eine Sandmuschel und einen Wasser- und Sandspieltisch. Dazu das übliche wie diverses Sandspielzeug, Bälle und Seifenblasen.

Dekoration! Soll es was ganz ausgefallenes sein dann braucht man sicherlich die zwei Wochen Vorbereitung inkl. Bastelarbeiten etc. Ich mache nicht so viel! Die Kleinen wollen doch eh nur spielen, daher beschränke ich mich auf Luftballons und Luftschlangen. Die Dekoration erfolgt dann wieder den Abend vorher wenn die Kleine schon schläft.

Essen und Getränke! Da habe ich mir heute mal flott einiges überlegt und werde euch dann nach und nach zeigen was es so gab oder geben wird. Je nachdem wann ich die Sachen vorbereitet bekomme bzw. einiges auch einfach am gleichen Tag geschehen muss. Folgt mir hierzu am besten auf Instagram, dann seid Ihr immer auf dem Laufenden!

Es gibt auf jeden Fall eine Torte (werde ich bestellen), Cupcakes (selbstgebacken)  und eine selbst gemachte Erdbeer-Wassermelone Limonade.

Partyzubehör! Bei Kleinkindern oder Kindern generell ist es sinnvoll sich auf Pappteller, Pappbecher und Einwegbesteck zu beschränken. Es geht ja doch mal das ein oder andere Teil zu Boden und dadurch zu Bruch. Das ist dann nicht nur ärgerlich sondern ganz besonders gefährlich für die Kleinen. Ich besorge diese Woche also noch Pappteller, Pappbecher, Servietten, Plastikbesteck oder Holzbesteck und etwas Tischdekoration.

Das sind die Punkte die mir bzw. uns für die Geburtstagsfeier unseres JuliMädchens besonders wichtig sind und die es noch gilt abzuarbeiten. Natürlich kommen noch so Sachen wie z.B. der Hausputz dazu aber das werde ich mir über die Woche verteilen damit ich Freitag durch bin mit allem. Der immer größer werdende Bauch schränkt meine Bewegungen und Ausdauer doch schon sehr ein. Außerdem steht diese Woche wieder ein Vorsorgetermin bei meiner Ärztin an. Das JuliMädchen muss natürlich auch betreut und beschäftigt werden. Ich bin aber zuversichtlich das ich das alles irgendwie meistern werden!