[KidsFood] Bananen Muffins für die Kleinen–zuckerfrei und lecker

IMG_8600
 
Ein kleines, süßes Törtchen für die Kleinen ist doch was feines. Moment, zuckerfrei und süß?! Ja, ganz genau. Die heißbegehrten “Tötchen” meiner kleinen Maus sind zwar süß aber die Süße kommt aus den Bananen! Bananen sind bei den meisten Kindern ja eh der Hit und somit kann man mit diesen Muffins kaum was falsch machen. Die kleinen Naschkatzen können ganz beruhigt naschen, Mama weiß ja was drin ist.
 
Die erste Begegnung der Bananen Muffins mit den Geschmacksnerven meiner Tochter waren sehr schüchtern und zurückhaltend. Nach dem ersten Bissen hat sie ihn mir einer extrem nachdenklichen Mine wieder zurück gegeben. Sie konnte es irgendwie noch nicht zuordnen: LECKER oder NICHT LECKER. Paar Minuten später hat sie selber einen verlangt und konnte ihn scheinbar sofort in die Abteilung LECKER schmeißen. Sie hat ihn kurzerhand komplett verputzt und nach einem zweiten gefragt. So darf sie ganz bedenkenlos zwei davon am Tag verputzen, meist einen vormittags und einen nachmittags. Hört sich jetzt so an als gäbe es die bei uns jeden Tag gell, ist aber nicht so! Ich nasche nämlich auch ab und an einen. Meine Mutter war ganz überrascht das die Muffins so lecker schmecke, so ganz ohne Zucker.
 
IMG_8615
 
Zutaten für 12 Muffins
150g Dinkelmehl | 1/2 Päckchen Backpulver | 60 g geschmolzene Butter | 2 große sehr reife Bananen | 2 Eier |
etwas Zimt (muss aber nicht)
 
Zubereitung
Bevor ihr startet solltet ihr euren Backofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun Mehl, Backpulver und Zimt miteinander mischen. Bananen mit der Gabel zerdrücken. Eier mit dem Mixer schaumig schlagen. Als nächstes Bananen, geschmolzene Butter und Eier mit dem Mehr vermengen. Papierförmchen für Muffins in ein Muffin Blech platzieren, den Teig einfüllen und 25 bis 30Minuten backen. Je nach Backofen kann es variieren daher lieber Stäbchenprobe machen.
 
Variationen
Meine Tochter liebt Rosinen. Unter die Hälfte des Teiges mische ich daher eine kleine Menge Rosinen. Softkirschen mag sie auch total gerne, warum also nicht mal die unter den Teig mischen. Äpfel sind bei uns seit einigen Tagen auch Obstauswahl Nummer eins. Ersetzt doch einfach die Hälfte der Bananen durch geraspelte Äpfel. Auch sehr lecker und abwechslungsreich.
 
IMG_8606
 
Wer die Muffins noch etwas süßer haben will kann sie natürlich auch mit Puderzucker bestäuben, mit Schokolade überziehen oder einfach etwas Zucker oder Schokolade in den Teig mischen. Uns schmeckt die Zuckerfrei Variante ausgezeichnet und daher verzichten wir auf sonstige Süßungsmittel. Probiert sie unbedingt mal aus, eure Mäuse werden sie lieben.

- DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS -